Home » Abenteuer Pflegekind: Lass mich Deine Mama sein by Lisa Berg
Abenteuer Pflegekind: Lass mich Deine Mama sein Lisa Berg

Abenteuer Pflegekind: Lass mich Deine Mama sein

Lisa Berg

Published July 26th 2013
ISBN : 9783732236619
Paperback
208 pages
Enter answer

 About the Book 

Die Autorin Lisa Berg ist seit über fünf Jahren selbst Mutter einer Pflegetochter. Diese kam in ihre Familie, nachdem ihr Pflegekind im Alter von vier Tagen durchdas zuständige Jugendamt in Obhut genommen und fünfzehn Monate lang in einerMoreDie Autorin Lisa Berg ist seit über fünf Jahren selbst Mutter einer Pflegetochter. Diese kam in ihre Familie, nachdem ihr Pflegekind im Alter von vier Tagen durchdas zuständige Jugendamt in Obhut genommen und fünfzehn Monate lang in einer Bereitschaftspflegestelle betreut wurde.In diesem Buch beschreibt die Autorin ihren entbehrungsreichen Weg, ihrenKampf um die Akzeptanz als Mutter durch ihre Pflegetochter. Nach fast fünfJahren hat sie es geschafft, die Bindungsstörung ihres Kindes zu ihr zu besiegenund nun ganz die Mutter ihres Kindes sein zu können, trotz allem, was ihr Kindan Schädigungen, Traumatisierungen, Schmerzen und Ängsten in sich birgt.Dabei durchlebte sie mit ihrer Familie sehr intensiv die drei typischen psychosozialen Phasen von Pflegekindern. Sie beschreibt ihr Glück während der „Sonnenscheinphase“, ihre Verzweiflung und Hilfesuche während der „Terrorphase“ und ihre Anstrengung und Aufopferung während der „Heilungsphase“ ihrer Pflegetochter ausführlich und detailliert aus ihrer Sicht als Pflegemutter.Sie berichtet über ihren Erkenntnisprozess, dass sie ein schwer traumatisiertesKind hat, ging mit ihm auf dem Weg seiner Heilung durch Höhen und Tiefen.Dabei gelangte sie in ihrer Erkenntnis zu analytischen Einsichten von Ursacheund Wirkung dieser Traumatisierung.Die Autorin beschreibt sehr anschaulich mit welchem Unverständnis sie geradein schwierigen ungewöhnlichen Phasen aus ihrer Umwelt konfrontiert wurde undsich dadurch oftmals im Stich gelassen fühlte. Hilfe und Verständnis fand sie mitihrer Familie meist nur beim Jugendamt, der Therapeutin und ähnlich betroffenenPflegeeltern, doch nie in der allgemeinen Öffentlichkeit.